Montag, 16. Dezember 2013

Intermezzo: sieben Gründe, warum ich blogge

1. Weil es mir Spaß macht. Das ist für mich auch der Hauptgrund, warum ich blogge: Mir macht das Denken Spaß und das Schreiben auch. Dazu kommt, dass ich auf meinem Blog selbst bestimmen kann, worüber ich schreibe möchte. 

2. Gerade zu der Zeit, als ich noch so richtig in der Provinz gewohnt habe, gab es nur wenige Gleichgesinnte, mit denen ich über Themen diskutieren konnte, die mir wichtig waren. Da wurde meine Welt durch den Austausch mit anderen Bloggern ein kleines bisschen größer. 

3. Weil ich gerne unterwegs bin und fotografiere, erzähle ich gerne darüber bzw. schreibe in meinem Blog darüber.

4. Weil ich weiß, dass ich über meine Wanderungen hinterher schreiben möchte, nehme ich viele Dinge dabei genauer wahr, frage nach und achte auf mehr Kleinigkeiten. So habe ich auch selbst mehr von meinem Unterwegs-Sein.

5. Damit ich auch regelmäßig blogge, muss ich meinem inneren Schweinehund manchmal Beine machen. Deswegen habe ich mich mit meinem Blog bei den Ironbloggern Franken angemeldet: Hier gilt es, jede Woche mindestens einen Beitrag zu veröffentlichen. Wenn nicht, muss ich zur Strafe 5 Euro in die Bierkasse zahlen. Bis jetzt blieb mir das erspart...

6. Ich lerne Menschen kennen: Nein, nicht nur in der virtuellen Realität. Mit den Ironbloggern treffe ich mich ab und zu. Außerdem habe ich durch das Bloggen die Bookcrosser kennen gelernt. Davon gibt es in Franken beispielsweise auch eine ganze Menge. Ein Treffen pro Monat ist im Blauen Haus in Nürnberg.

7. Ich lese gerne. Das heißt, ich lese auch gerne die Blogs anderer Blogger. Damit fing überhaupt alles an: Ich las Blogs, bis ich irgendwann dachte: Das will ich auch. 

Dieser Beitrag ist für die Blogparade bei der Spaziergängerin. Und spazieren gehe ich ausgesprochen gerne. Da gibt es auch einige schöne Bücher darüber. Eines ist von Franz Hessel: Spazieren in Berlin  Wer in Berlin wohnt: Es lohnt sich wirklich. Nicht nur, weil es eines der Bücher war, die von den Nazis verbrannt wurden. 

Und warum bloggst du?